Simone Egger

Simone Egger, geboren 1979, hat an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) Europäische Ethnologie, Ethnologie und Kunstgeschichte studiert. Für ihre Magisterarbeit ist sie dem „Phänomen Wiesntracht“ nachgegangen und hat sich mit der Frage beschäftigt, welche Rolle das Oktoberfest, Dirndl und Lederhosen für die „Identitätspraxen einer urbanen Gesellschaft“ spielen. Simone Egger ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Volkskunde/Europäische Ethnologie an der LMU. Außerdem arbeitet sie an ihrer Dissertation zum Thema „München wird moderner. Zur Atmosphäre einer Stadt in den langen 1960er Jahren“.