Peter Spillmann

Peter Spillmann, geboren 1961, hat an der F+F Schule für experimentelle Gestaltung in Zürich freie Kunst studiert. Er ist Mitbegründer von verschiedenen selbstorganisierten Projekten wie Kombirama (1996), Labor k3000 (1998), CPKC Center for Post-Colonial Knowledge and Culture (2008) und entwickelt in wechselnden interdisziplinären Zusammenhängen thematische Projekte und Ausstellungen wie Be Creative! (2002), Backstage*Tourismus (2004), Panorama der Arbeit (2007) oder Top of Experience (2008). Er unterrichtet an der Hochschule Luzern - Design & Kunst im Master-Programm MAPS (Art in Public Spheres) und leitet verschiedene Forschungprojekte. Er lebt und arbeitet in Zürich und Berlin. Er ist akiv im Netzwerk kritische Migrations- und Grenzregimeforschung.