Kerstin Pinther

Kerstin Pinther ist seit September 2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ethnologie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Sie studierte Ethnologie und Kunstgeschichte in München und Köln, wo sie mit einer Arbeit zur städtischen Imagination in Ghana promovierte. Kerstin Pinther arbeitet auch als Ausstellungskuratorin, zuletzt Black Paris. Kunst und Geschichte einer schwarzen Diaspora (Bayreuth, Frankfurt, Brüssel), derzeit die von der Kulturstiftung des Bundes geförderte Ausstellung Afropolis. Stadt, Medien, Kunst. Für Crossing Munich war sie an der Konzeptentwicklung, der Betreuung studentischer Projekte wie auch für die Vortragsreihe Kunst und Migration beteiligt.