Johannes Moser

Ausbildung

Studium der Volkskunde/Europäische Ethnologie und Fächerkombination in Graz (Mag. phil 1987; Dr. phil. 1993). 1990 bis 1992 Postgraduiertenstudium der Soziologie am Institut für Höhere Studien in Wien. Habilitation für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität 2002.

Berufliche Stationen

1988-1992 Mitarbeiter im Büro für Sozialforschung in Graz;

1993-1999 Hochschulassistent am Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main. Danach Lehrbeauftragter an den Universitäten Zürich, Basel und Frankfurt am Main.

Von 2002 - 2006 Bereichsleiter Volkskunde am Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde in Dresden.

Seit August 2006 Lehrstuhlinhaber für Volkskunde/Europäische Ethnologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Forschungsschwerpunkte

Stadtanthropologie, Transformationsprozesse in postindustriellen Gesellschaften, Kulturen der Arbeit; Jugendkulturen und Alltagskultur