Frank Heidemann

Professor am Institut für Ethnologie und Afrikanistik der LMU München.

Forschungsschwerpunkte sind Visuelle Anthropologie, Postcolonial Studies, Politische Anthropologie, Ethnologische Theorien, Regionaler Schwerpunkt: Südasien, insbesonders Südindien (Tamil Nadu, Nilgiri) und Sri Lanka.

Von 2002 - 2005 war er Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs Postcolonial Studies und ist derzeit Leiter der Arbeitsgemeinschaft Visuelle Anthropologie in der DGV sowie Mitglied der DFG-Forschergruppe 'Kulturelle Inszenierung von Fremdheit'.